Hinweis: Viele der nicht mehr im regulären Buchhandel erhältlichen Romane von Rainer M. Schröder sowie die von ihm unter dem Pseudonym Ashley Carrington veröffentlichten vergriffenen Romane sind als E-Book im im E-Book-Verlag www.hockebooks.de erhältlich.

Werke von Rainer M. Schröder

Patrick wusste, dass es die Hölle wird – der Trip in die kanadische Wildnis mit dem Lover seiner Mutter und dessen Tochter Olivia. Doch wie nah er Himmel oder Hölle tatsächlich kommen würde, konnte der Siebzehnjährige nicht ahnen. Nachdem das Flugzeug abgestürzt, der Pilot tot und die Mutter verletzt ist, bleibt Patrick nichts anderes übrig, als sich mit der verhassten Olivia zu Fuß durch die Wildnis zu schlagen, um Hilfe zu holen. Doch der Weg in die Zivilisation ist weiter und das Wetter katastrophaler als gedacht. Wie gut, dass sie kurz vor dem Aufgeben auf Jack treffen, der mit dem Kanu auf den Stromschnellen des Wolf Moon Rivers gekentert ist. Doch warum hat der gehetzt wirkende Typ eine Schusswunde? Warum spricht er im Schlaf von einer Leiche? Und wird er wirklich verfolgt? Als Patrick merkt, dass sie auf einen Mörder gesetzt haben, ist es so gut wie zu spät ...

Alija Bet – das ist der Codename für die illegale Einwanderung in das britische Mandatsgebiet Palästina. Und es ist der Hoffnungsschimmer am Horizont für Leah und Jannek – die beide als einzige ihrer Familien die KZs überlebt haben und nun 1946 traumatisiert als lebende Tote durch das zerbombte München ziehen. Sie hören von der gefahrvollen und teuren Überfahrt auf überfüllten Schrottdampfern, den vielen ertrunkenen oder in Internierungslagern der Briten inhaftierten Flüchtlingen, den Kämpfen mit den arabischen Einwohnern vor Ort. Aber sie haben keine Alternative. Und so machen sich die beiden als illegale Flüchtlinge auf den Weg über das Mittelmeer – mit der Hoffnung auf eine neue Heimat.

London, 1890. Die 17-jährige Madison Mayfield lebt bei ihrem Onkel und ihrer Tante in einem pompösen Stadtpalais, nachdem ihre Eltern vor zweieinhalb Jahren bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen sind. Sie selbst hat diesen Unfall nur knapp überlebt, und seitdem wird sie in regelmäßigen Abständen von anfallartigen Visionen heimgesucht: Völlig herausgerissen aus dem Hier und Jetzt erlebt sie schreckliche Verbrechen hautnah mit. Allerdings kann sie immer nur die Opfer, nie den Täter erkennen. Mit aller Kraft kämpft Madison gegen diese Visionen an – bis sie eines Tages mit einem Zeitungsartikel konfrontiert wird, in dem einer der Morde, die sie vor Augen hatte, geschildert wird. Wie kann das sein?

Kendira und Dante ist das Unglaubliche gelungen: die Flucht aus der perfekt abgesperrten Sicherheitszone von Liberty Valley! Nachdem sie verstanden haben, wie zerstörerisch das System ist, von dem sie und die anderen Electoren aufgezogen wurden, wollen sie ihre Freunde jedoch keineswegs in Liberty 9 zurücklassen. Sie verbünden sich mit den wilden Nightraidern im Totenwald – aber wie sollen sie mit Pfeil und Bogen gegen die Hightech-Waffen der Guardians bestehen? Und danach wartet eine noch viel größere Aufgabe auf sie: der Weg zu den fernen Städten und Machtmetropolen – und der führt mitten durch die von Bestien bevölkerte „Todeszone“!

Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher.

1489 im Florenz der Medici. Seit Wochen bangt der angesehene Freskenmaler Pater Angelico um eine Lieferung Lapislazuli, die er zur Herstellung der kostbaren Farbe Ultramarin benötigt. Doch dann findet der junge Dominikaner seinen säumigen Lieferanten erhängt auf. Selbstmord? Das kann und darf nicht sein, denn ohne einen Schuldigen wird Angelico nie das von Lorenzo de’ Medici geliehene Gold zurückerstatten können! Mit Scharfsinn und florentinischem Witz, unterstützt von seinem naiven Novizen Pietro, beginnt er zu ermitteln, verliebt sich höchst unerwartet — und schwebt kurz darauf in Todesgefahr …

Drei grässliche Morde hat Florenz in kürzester Zeit zu beklagen. Das erste Opfer ist ein Priester aus Pater Angelicos Kloster – verstümmelt und mit Zeichen versehen, die nahelegen, dass der Tote der Sodomie frönte. Prior Vincenzo Bandelli, wie immer über Kreuz mit Pater Angelico, besteht darauf, dass dieser die Sache schleunigst ins Reine bringt. Auch die anderen Leichen weisen blutige Markierungen auf, die auf die sieben Todsünden hindeuten. Richtet ein strafender Todesengel sündige Mitmenschen hin? Ein Todesengel, der es bald auch auf den Pater abgesehen hat, als dieser Fortschritte bei seinen Ermittlungen macht. Pater Angelico in Teufels Küche …

In einer kalten Februarnacht rettet Angelico die von ihm verehrte Lucrezia aus der Bedrängnis – und gerät dabei in große Versuchung. Als wäre das nicht genug, stößt er auf dem Weg zurück auf eine Leiche, die splitternackt kopfunter von einem Baum hängt. Schon bald drängt sich eine blutige Verbindung mit den Vorfällen einer lang vergangenen Ostermesse auf ... und der kampferprobte Pater kann es nicht lassen, seine Nase allzu tief ins Geschehen zu stecken.

Band I der Saga


London, 1804: Es ist ein kalter Februarmorgen, an dem die 14-jährige Abby Lynn in einen Taschendiebstahl verwickelt wird. Im berüchtigten Gefängnis von Newgate wartet die Unschuldige auf ihren Prozess. Das Urteil lautet "Verbannung". Sieben Jahre Sträflingsarbeit in der Kolonie Australien. Doch Abby hat Glück im Unglück. Sie lernt die freie Farmerfamilie Chandler kennen, die Abby als Arbeitskraft anfordert, und ein neues Leben in der Wildnis beginnt.

Band II der Saga


Australien, 1804: Herzlich haben die Chandlers Abby aufgenommen und inzwischen ist sie mit Andrew, dem Sohn der Farmer, verheiratet. Friedlich verlaufen ihre Tage, bis Abby Opfer eines Überfalls wird. Ihr gelingt die Flucht, doch bewusstlos bricht sie im Buschland zusammen. Während Aborigines die Verletzte gesund pflegen, startet Andrew eine verzweifelte Suchaktion.

Band III der Saga


Australien, 1808: Abbys und Andrews Glück ist perfekt. Sie erwarten ein Kind. Da überfallen Militärs ihre Farm. Sie suchen nach Melvin, Andrews Bruder, der sich der Oppositionsbewegung gegen das korrupte Offiziers-Corps angeschlossen hat. Während Andrew nach Melvin forscht, hält Abby sich versteckt. Doch sie wird verraten und in den Kerker von Sydney verschleppt. Die Militärs wollen Abby als Lockvogel benutzen, um Andrew und Melvin eine Falle zu stellen.

Band IV der Saga


Australien, 1809: Die britische Kolonie New South Wales bietet Abby und ihrer kleinen Familie keine Heimat mehr. Seit ihre Farm geschliffen wurde und Abby nur mit einem Trick der Deportation auf die Sträflingsinsel Norfolk Island entkam, sind sie Freiwild für die korrupten Militärs. Unter falschen Namen schließt sich Abby mit ihrem Mann Andrew und Baby Jonathan einem illegalen Siedler-Treck an, der außerhalb der Kolonie, hinter den Blue Mountains, fruchtbares Farmland zu finden hofft. Doch der Treck ist eine Strapaze. Endlos zieht sich das Buschland dahin, gnadenlos sind sie der gleißenden Sonne ausgeliefert und nichts bietet Schutz vor den Buschpiraten. Indes bleibt ihre Flucht in Sydney nicht unbemerkt. Cleo, Abbys Erzrivalin, hat sich mit dem grausamen Lieutnant Danesfield und einem Trupp schwer bewaffneter Soldaten an ihre Fersen geheftet ...

Band V der Saga


Australien 1810: Abby und Andrew haben sich in Frangipani Valley ein neues Leben aufgebaut, können auf eine gute Ernte hoffen und erwarten in ein paar Monaten ihr zweites Kind. Ihr Glück scheint perfekt, als Andrews Bruder Melvin gute Nachrichten aus Sydney überbringt: Der Gouverneur lässt wegen der verbotenen Besiedlung des Landes Gnade vor Recht ergehen, wenn die Siedler eine Petition verfassen, in der sie ihr Unrecht bekennen. Danach wird ihnen das Land rechtmäßig überschrieben. Damit nichts schiefgeht, will Melvin die Petition persönlich nach Sydney bringen. Doch ausgerechnet Abbys Erzfeindin Cleo bekommt Wind von der Sache – und sieht ihre Chance zur Rache …

Band I


Florenz, 1427. Ein Leben im Dienst der Medici – davon träumt der bettelarme Sandro. Und eines Tages führt ihn das Schicksal tatsächlich mit dem mächtigen Cosimo zusammen – dem Oberhaupt der reichsten Familie der gesamten Christenheit! In einer Stadt, in der Intrigen und Verschwörungen zum Alltag gehören, taucht Sandro in ein völlig neues Leben ein. Nach und nach lernt er alle Tricks und Kniffe der Hochfinanz kennen. Und sein Glück scheint vollkommen, als auch noch das wunderschöne Sklavenmädchen Tessa seine Liebe zu erwidern scheint. Doch dann trüben sich die Wolken am Himmel. Nicht nur, dass Tessa mit einem Mal spurlos verschwunden ist – nun scheint sich auch noch eine finstere Verschwörung gegen die Medici zusammenzubrauen. Sandro ist der Einzige, der Cosimo noch helfen kann. Doch muss er dafür Tessa aufgeben?

Band II


Marcello ist im Herzen der Macht aufgewachsen – als Spielkamerad der Medici-Brüder Lorenzo und Giuliano. Das große Glück seines Lebens bleibt ihm allerdings gerade deshalb versagt: Seine Liebe zur einfachen Handwerker-Tocher Fiora muss unerfüllt bleiben. Dann kommt der Tag des blutigen Pazzi-Aufstands gegen die Medici. Marcello ahnt nicht, dass einer seiner nächsten Verwandten in das Komplott verwickelt ist. Und die Rache Lorenzos ist gnadenlos.

Band III


Intrigen, Verschwörungen und Betrug sind Alltag in der Welt der reichen Fabrikanten und Bankherren im Florenz der Medici. Noch nicht einmal vor Mord schrecken die Habgierigsten zurück. Das muss auch die junge Francesca erfahren, die nur mit knapper Not einem brutalen Anschlag entkommt. Die Spur der feigen Mörder führt Francesca in allernächste Nähe des Zentrums der Macht. Doch das Schicksal der Medici und ihrer Gefolgschaft ist längst besiegelt.

Himmerod, ein uraltes Kloster im Salmtal. Ein Ort der Stille und des Friedens. Doch hinter den dicken Mauern geht Entsetzliches vor sich. Warum hat sich Bruder Paulinus von der Orgelempore in den sicheren Tod gestürzt? Und was steckt wirklich hinter der Schändung des Klosteraltars? Bruder Thomasius macht sich an die Ermittlungen. Doch je tiefer er gräbt, desto rätselhafter wird das Geheimnis. Bis er in der Klosterbibliothek eine folgenschwere Entdeckung macht.


Tödliche Spannung der Extraklasse!

Das alte Notizbuch ist bis auf die letzte Seite gefüllt mit fremdartigen Zeichen und mysteriösen Hinweisen. Das Werk eines Wahnsinnigen oder der Schlüssel zu einem der bestgehüteten Geheimnissen des Abendlandes? Drei Männer und eine junge Frau stellen sich dem schier aussichtlosen Unterfangen und machen sich daran, das Rätsel zu lösen. Doch schon bald müssen sie erkennen, dass es für sie kein Zurück mehr gibt. Denn am Ziel ihrer unglaublichen Reise rund um den halben Erdball steht ein Fund, der das Ende der Christenheit einläuten könnte. Das Evangelium des Judas. Oder ein Verrat, der für sie alle den Tod bedeutet.


Ein Historienthriller der Extraklasse!

Band I


Palästina im Jahr 1291, die Herrschaft der Kreuzfahrer im Heiligen Land steht vor ihrem Untergang. Letzte christliche Bastion ist die Hafenstadt Akkon am Mittelmeer, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann das übermächtige Heer der muslimischen Belagerer den Widerstand der wenigen verbliebenen Ordensritter brechen wird. Unter den todesmutigen Verteidigern der Festung befinden sich auch vier junge Tempelritter: der Trierer Gerolt von Weißenfels, der Franzose Maurice de Montfontaine, Tarik el-Kharim, Nachfahre christlicher Beduinen, und der hünenhafte Schotte McIvor von Conneleagh. Die Freunde sind fest entschlossen, bis zum letzten Atemzug zu kämpfen - doch der Orden hat ihnen eine andere Pflicht bestimmt, die ihr Leben für immer verändern wird: Die Rettung des heiligen Grals!

Band II


Kairo – von hier aus brechen Gerolt, Tarik, McIvor und Maurice nach ihrer abenteuerlichen Befreiung Richtung Paris auf, wo sie den Heiligen Gral der Obhut der Bruderschaft übergeben sollen. Doch der Wasserweg zur Küste ist durch die Verfolger versperrt, es bleibt nur die weitaus gefährlichere Wüstenroute. Die wochenlange Reise durch die menschenfeindliche Einöde wird für die jungen Gralshüter zur vielfachen Bewährungsprobe – dabei sind Hunger, Durst und Erschöpfung die harmlosesten Gegner. Der Streit um die schöne Beatrice erschüttert ihre Freundschaft, innere Zweifel nagen an ihren Herzen, Sandstürme und brutale Überfälle setzen ihnen zu, und mehrfach scheint der Gral schon unwiderruflich verloren. Doch die größte Gefahr sind die Iskaris, die blutdürstigen Diener des Bösen. Nach der Ankunft in Frankreich zieht sich ihr Netz immer enger um die vier Freunde zusammen, immer unerbittlicher und schneller kommen die Angriffe. Die magischen Fähigkeiten der jungen Templer sind noch nicht annähernd weit genug ausgebildet, um den Kräften der Finsternis auf Dauer zu trotzen ... Jetzt erst, kurz vor dem Ziel, muss sich wirklich erweisen, ob Abbé Villard bei ihrer Weihe die richtige Wahl getroffen hat.

Band III


Jahre sind vergangen, seit die vier Tempelritter Gerolt, Tarik, Maurice und McIvor den Heiligen Gral in die Sicherheit der Templerburg gebracht haben. Doch dann lässt am 13. Oktober 1307 der französische König Philipp den Orden zerschlagen. Alle Tempelritter sollen der Inquisition übergeben werden. Doch wer steckt wirklich hinter dem heimtückischen Anschlag? Wessen Einflüsterungen ist König Philipp erlegen? Die vier Gralsjünger ahnen, dass es um viel mehr geht, als nur um Geld oder Macht. Es geht um das letzte Geheimnis des Ordens: den Heiligen Gral.

Italien im Jahr 1570. Der 17-jährige Matteo Lombardi flieht aus der Peststadt San Bernardo. Gemeinsam mit der jungen Fiona, einem Dienstmädchen, konnte er sich mit Mühe und Not aus der Stadt und vor der schrecklichen Seuche retten, aber nun ist er völlig mittellos. Matteo bleibt nur eines: Er bittet seinen Onkel Tommaso Rovelli in Venedig um Lohn und Brot, seinen einzigen noch lebenden Verwandten.


Tommaso ist ein arsenalotto, ein Schiffsbaumeister, der im berühmten "Arsenal" arbeitet – in der riesigen, streng geheimen Schiffswerft Venedigs. Auch Matteo findet nun Anstellung in diesem scharf bewachten Stadtteil, in dem hinter dicken Mauern die gewaltigen Kriegsgaleeren gebaut werden, auf denen die Macht der selbstbewussten Dogenrepublik beruht. In ungeheurer Stückzahl rollen hier die Schiffe vom Stapel – überschatten doch Gerüchte die Stadt, dass die Osmanen zum Krieg rüsten, um die Vorherrschaft Venedigs ein für alle Mal zu brechen.


Ausgezeichnet mit dem „Buxtehuder Bullen“

Deutschland gleicht einem Hexenkessel. Die Grenzen sind abgeriegelt, kaum ein Jude findet mehr heraus aus dem Land. Um ihrem 15jährigen Sohn ein Leben in Freiheit zu ermöglichen, schicken Jakobs Eltern ihn mit einem Flüchtlingszug nach England. Als Jakob sich am Bahnhof von Mutter und Vater verabschiedet, hofft er, dass sie bald nachkommen werden. Doch er wird seine Eltern nie wiedersehen.


Auf sich gestellt, tritt Jakob seine Reise ins Ungewisse an. Im Zug lernt er Viktor, Lukas und Erika kennen, die sein Schicksal teilen. Das gemeinsame Los schweißt sie zu Freunden zusammen.


Ein Zeit voller Abenteuer und Gefahren an Land und auf den Meeren beginnt, eine wahre Odyssee der Prüfungen, die sie in den Wirren des 2. Weltkriegs bis ans andere Ende der Welt führen soll…

Augsburg im Jahre 1490: Erleichtert lässt der 16-jährige Caspar Sebald die elterliche Schenke und die Mauern seiner Heimatstadt hinter sich. Mit einem harmlosen Streich machte er sich den mächtigen Domherren Servatius von Pirkheim zum Feind und der ließ ihn zur Strafe in den Wasserker werfen und an den Pranger stellen! An liebsten würde Caspar nun in fremde Länder ziehen – doch dazu fehlt ihm jede Möglichkeit. Genau genommen besitzt er nichts außer einem einzigen, ungewöhnlichen Talent: Er hat die Gabe des blitzschnellen Gedächtnisses, kann sich im Handumdrehen komplizierte grafische Muster und zeichnerische Details merken.


Genau wegen dieser Gabe hat ihn nun der kauzige Kupferstecher Bartholomäus Wolkenstein in seine Dienste genommen. In seiner Werkstatt ausserhalb der Stadttore auf einem alten heruntergekommenen ehemaligen Mühlhof findet Caspar Unterschlupf. Doch schon bald fallen ihm merkwürdige Dinge auf: Nicht nur das Mädchen Klara, das mit ihnen auf dem Mühlhof lebt, verhält sich seltsam. Auch sein Meister gibt ihm Rätsel auf: Woran arbeitet er in seinem Sanctum, seiner geheimen Kammer? Und was enthalten die Briefe und Päckchen, die er von Boten aus allen Teilen empfängt? Geht es dabei um die neuen astronomischen Theorien, wonach die Erde eine Kugel sei? Für die Kirche sind dies gotteslächerliche Gedanken – und tatsächlich setzen der Augsburger Domherr und der berüchtigte Inquisitor Heinrich Institoris alles daran Meister Bartholo der Ketzerei zu überführen. Als wäre das alles nicht schlimm genug, soll Caspar ihnen auch noch dabei helfen – oder ihm droht selbst der Scheiterhaufen!

Der junge Fuhrmann Jakob Tillmann hat den todkranken Bruder Anselm ins Zisterzienserkloster Himmerod gebracht. Nicht in seinen kühnsten Träumen hatte er sich ausgemalt, in welche Gefahr er sich in dieser stürmischen Februarnacht damit begibt: Denn einige sehr ehrgeizige Kirchenmänner wollen wissen, was ihm der sterbende Bruder Anselm anvertraut hat - doch Jakob ist völlig ahnungslos, nach welcher Information sie suchen... Die Folter droht, und er begreift daß er es mit machthungrigen Kirchenmännern zu tun hat, die vor nichts zurückschrecken. Nur eins kann Jakob retten: Er muss das Geheimnis der weißen Mönche lüften!

Sebastian von Berbeck ist auf der Flucht vor den Häschern des Domherrn zu Passau. Warum genau, weiß er selber nicht. Sebastian weiß nur, daß der Grund für seine Flucht und der Schlüssel zu seiner Herkunft im Wittenbergischen schlummern – ausgerechnet in der Hochburg der Luther-Anhänger!


Um der Gefahr erst einmal zu entkommen, versteckt er sich auf Anraten eines geheimnisvollen Kapuzenmannes, der ihm das Leben gerettet hat, in einem Kloster. Sein einziges Hab und Gut ist eine alte Reisebibel, die ihm seine Ziehmutter vor der überstürzten Abreise mit auf den Weg gegeben hat. Doch es dauert nicht lange, da gerät die Klosterbruderschaft in Aufruhr. Sebastian wird die Reisebibel gestohlen, ketzerische Flugblätter flattern über den Hof, und dann geschieht der erste Mord…

An einem dunklen Herbsttag des Jahres 1095 erscheint der alte Pilger Vinzent auf der Burg des Grafen Frodebert im Hunsrück. Hier lebt der 16-jährige Marius "Niemandskind". Wer seine Mutter war, will ihm niemand sagen, und sein Vater ist seit Jahren spurlos verschwunden – Marius steht völlig allein in der Welt. Seinem Onkel, dem Grafen, ist er gleichgültig und dessen Sohne Ekkebert drangsaliert ihn täglich bis aufs Blut. Da ist die Einladung des alten Mannes verlockend: Marius soll mit ihn auf seiner nächsten Pilgerreise nach Nordspanien begleiten. Doch das Schicksal will es anders. Vinzent erkrankt und auf dem Sterbebett gibt er Marius einen geheimnisvollen Auftrag: "Folge dem Morgenstern..." Damit kann nur eines gemeint sein – er soll sich dem Kreuzfahrerheer anschließen, das das Heilige Land von den "Ungläubigen" befreien will. Marius läßt alles hinter sich und macht sich auf den gefahrvollen Weg nach Mainz... Doch nach einer langen Reihe von Abenteuern, bei denen er mit Räubern, Okkultisten, Kreuzfahrern und dem jüdischen Mädchen Sarah zusammentrifft, begreift Marius, daß der alte Pilger mit seinem Vermächtnis etwas ganz anderes im Sinn hatte - und er lüftet am Ende auch das Geheimnis seiner Herkunft…

Palästina vor fast 2000 Jahren. Unter den römischen Besatzern und der Willkür ihrer Günstlinge erleiden die Menschen Elend und Ungerechtigkeit. Aufrührerische Banden und religiöse Eiferer sorgen überall im Land für Angst und Unruhe, doch die jüdische Priesterschaft im Dienste Roms fürchtet vor allem einen Mann: Jesus von Nazareth.


Die Freunde Jona und Timon sind auf der Flucht vor Berechja, einem skrupellosen Gutsbesitzer, der sie nach sieben Jahren als Schuldsklaven nicht in die Freiheit entlassen will, so wie es das Gesetz vorschreibt, sondern sie als Sklaven in Tyros zu verkaufen plant. Ihre abenteuerliche Flucht führt sie durch die judäische Wüste am Toten Meer und schließlich zum See Genezareth, wo es zu einer schicksalhaften Begegnung mit dem Wanderprediger Jesus aus Nazareth kommt. Timon ist von dem Auftreten und den Reden dieses ungewöhnlichen Rabbi begeistert und schließt sich ihm als Jünger an. Jona verschlägt es indes nach Jerusalem. Dort gerät er in die Fänge der romtreuen hohen Priesterschaft, die vor keinem Komplott zurückschreckt, um ihre Macht zu sichern. Jona gerät in ihre Gefangenschaft. Für seine Freiheit wird ein hoher Preis verlangt: Als Spitzel soll er in Jesu Umfeld eingeschleust werden…

Mary überlebt als Einzige den langen Marsch in das Dorf der Irokesen am Zusammenfluss des Ohio und des Shenanjee River. Dort erwartet sie nicht der Marterpfahl, sondern eine seltsame Zeremonie: Als ‘Zwei-Fallende-Stimmen’ wird sie von den Indianern adoptiert und soll künftig gleichberechtigt unter ihnen leben. Trotzdem hat Mary nur einen Gedanken – Flucht!


Doch im Laufe der Monate schließt Mary Freundschaften und lernt die Irokesen, ihre Sitten und Gebräuche kennen. Es fällt ihr immer schwerer, die vertraut gewordenen Stammesbrüder aus dem Land der Fallenden Wasser als ‘blutrünstige, gottlose Wilde’ zu betrachten und ihre eigene, in der Welt der Weißen und im Christentum verwurzelte Indentität aufrechtzuerhalten.


Als sich ihr nach Jahren die erste Chance zur Flucht bietet, erkennt sie, dass sie das, wonach sie sich so lange sehnte – ihre Freiheit – längst wiedergewonnen hat. Sie spürt: Ihr Feuer brennt im Land der Fallenden Wasser.

New York, 1856: Die Zeiten sind hart im berüchtigten Einwandererviertel Five Points, Anstand und Ehrlichkeit sind Luxus, Not und Elend der Alltag. Mit Näharbeiten und dem Verkauf von Tageszeitungen hält die Waise Becky Brown, vor Jahren mit ihren Eltern aus Deutschland eingewandert, sich und ihren kleinen Bruder Daniel über Wasser. Sie will nicht hineingeraten in den Strudel von Gewalt, Prostitution und Kriminalität, sie ist verantwortlich für Daniel und sie will ihn mit Anstand großziehen. Doch dann kommt der Tag, an dem Becky mit ihrem Vorsatz brechen und in ihrer Not einen Raub begehen muß. Sie begreift: Five Points kann für sie nicht länger Heimat sein! Ihrem Bruder Daniel zuliebe, der sich nach einer Familie und einem geregelten Leben sehnt, schließt Becky sich einem Waisenzug an, der in den Mittleren Westen aufbricht. Doch an welcher Station der Zug auch hält, keine Familie ist bereit, zwei Kinder aufzunehmen. Den Geschwistern bleibt nur eine Chance: Sie müssen sich trennen. Viele hundert Meilen liegen zwischen ihren beiden neuen Familien und mehr als zwei Jahre hat Becky ihren Bruder nicht gesehen, als der Amerikanische Bürgerkrieg ausbricht. Hals über Kopf verläßt Becky die Farm ihrer Pflegeeltern, um das Unmögliche zu versuchen: Sie muß ihren Bruder in den Wirren des Krieges finden…

Winter 1888, im Kohlenrevier an der Ruhr. Damit überall die Schornsteine rauchen, fördern die Bergleute einen kostbaren Rohstoff: Kohle, das schwarze Gold. Doch reich werden nur die Zechenbarone. Die Bergleute erhalten Hungerlöhne und sind den Gefahren unter Tage fast schutzlos ausgesetzt: giftige Gase, Wassereinbrüche, Schlagwetter… Unter den Bergleuten gärt es. Die einen wollen stillhalten, die anderen das Äußerste wagen: Streik!


In dieser brenzligen Situation begegnen sich der 17-jährige Franz und die gleichaltrige Lena. Der junge Bergmann arbeitet als Kohlenschlepper auf der Zeche Aurora, das Mädchen ist zu Besuch bei ihrem Vormund, dem Zechendirektor von Aurora. Beide wollen aus dem Milieu, dem sie entstammen, ausbrechen. Aber sie werden beide um ihre Freiheit und ihre Liebe kämpfen müssen.

Auf den Bahamas hat der junge Dean Stanford, stolzer Besitzer eines bauchigen Wasserflugzeug namens Hurricane, gerade eine kleine Transportfirma aufgebaut und eine zarte Liebe zu der jungen Fotografin Sabrina entwickelt. Doch sein beinahe idyllisches Leben wird jäh durch ein alptraumhaftes Ereignis unterbrochen: Auf einem Transportflug wird Dean mitsamt seinem Flugzeug und einer Passagierin auf eine einsame Insel entführt. Es ist der letzte Flug der Hurricane, die bei der Landung am Riff der Lagune zerschellt. Zwar kommt er mit dem Leben davon, doch muss er feststellen, daß er plötzlich ins Visier skrupelloser Drogenhändler geraten ist. Dabei schwebt nicht nur er selbst, sondern auch Sabrina in höchster Gefahr. Er ist auf die Hilfe seiner Freunde Pearl und Tattoo angewiesen, der eine Captain eines Charterbootes, der andere ein in den Sümpfen lebender Halbindianer und Aussteiger mit recht zwielichtigen Verbindungen. Gemeinsam schmieden sie einen riskanten Plan gegen die Drogen-Mafia. Sie wissen, daß sie sich auf ein Himmelfahrtskommando einlassen, aber es ist ihre einzige Chance…

Ein modernes Abenteuer auf der Suche nach versunkenen Schätzen: Für Richard Harding und seine Freunde geht der ganz große Traum in Erfüllung, als sie sich auf der Insel Key West entschließenden, ihren Lebensunterhalt als Schatztaucher zu verdienen. Doch der Weg zu den sagenhaften Reichtümern versunkener spanischer Schatzgaleonen, die vor Hunderten von Jahren zwischen Florida und Kuba in Stürmen untergangen sind, ist hart und gefährlich.


Dann endlich scheint das Ziel greifbar nahe: Richard glaubt durch die Recherchen seiner Freundin Karen zu wissen, wo das Wrack der Santa Maravilla liegt – einer spanischen Galeone, beladen mit Gold und Silber im Wert von vielen Millionen. Doch die Freunde sind nicht die Einzigen auf der Spur des Goldes…

Südafrika im Jahr 1899. Die burische Farmerstochter Lena von Rissek wird mit einem dunklen Familiengeheimnis konfrontiert: Sie hat einen Halbbruder namens Julian, von dem bisher niemand wußte, und ihr Vater ist entschlossen, ihn gegen den Widerstand der Familie auf der Farm aufzunehmen. Durch Julian öffnet sich Lena eine neue Welt: Sind die Überzeugungen ihrer Familie wirklich unumstößlich? Ist es wirklich immer so klar, was wahr und was falsch, wer Freund und Feind ist?


Als der Burenkrieg ausbricht und die britischen Truppen eine Flammenspur der Vernichtung über das Land ziehen, wird Lena zwischen die Fronten des grausamen Krieges gerissen – und ihre wahren Gefühle werden auf eine harte Probe gestellt.

Kapstadt, Anfang des 19. Jahrhunderts: Erleichtert verlassen Patrick O’Brien und die 16jährige Abigail Dixon die unsicheren Planken des englischen Passagierschiffs, das sie in die neue Kolonie gebracht hat. Südafrika – das fruchtbare und weite Land – soll ihnen nun das Glück bringen. Doch auf ihrer Reise durch die Kolonie begreift das Paar schnell, daß ihre Ersparnisse auch hier nicht ausreichen, um sich die ersehnte Farm aufzubauen. Wieder lägen viele Jahre harter Arbeit vor ihnen – zumindest, wenn sie auf dem Pfad des Gesetzes blieben! Da trifft Patrick einen verwegenen Trupp Elfenbeinjäger. Diese Männer haben längst aufgehört, nach dem Gesetz zu fragen, und nehmen sich von dem unerschlossenen schwarzen Kontinent, was immer sie wollen. Ohne Rücksicht, ohne Vorsicht, aber auch ohne jede Sicherheit…

Südafrika, 1828. Der 17-jährige Hendrik McAllister hat sich von allem losgesagt: von seinem tyrannischen Vater und den streitsüchtigen älteren Brüdern, die als britische Siedler in Grahamstown einen Laden betreiben. Von dem engen Krämerleben, das ihm vorgezeichnet war und das ihn fast erstickt hätte. Und von seiner britischen Herkunft, denn wie oft hatte der Vater ihn spüren lassen, dass er als Sohn einer holländischen Treckburin minderwertig und zu nichts zu gebrauchen sei. Der Bruch mit dem Vater lastet schwer auf Hendrik, aber er spürt auch die Freiheitsliebe seiner burischen Mutter in sich. Und die Liebe zu seinem Land – Afrika! Eine Weile zieht er ohne Ziel durch die wilde östliche Kapregion, dann nimmt er im unruhigen Grenzland am Great Fish River, wo ständige Überfälle der schwarzen Xhosas drohen, eine Stelle als Verwalter bei dem alten Burenfarmer Hermanus auf dessen Hof "Groot Fontein" an - und schon zeichnen sich neue Probleme ab: Hermanus lebt in erbitterter Feindschaft mit seinem Farmernachbarn Willem van Wyken - und Hendrik verliebt sich ausgerechnet in Willems Tochter Franziska. Als sich die Konflikte im Grenzland zuspitzen, wollen mutige Farmer über die schroffen Bergketten der Snow Mountains ins unerschlossene Land jenseits der Kolonie vorstoßen. Hendrik überlegt, ob er sich dem wagemutigen Treck anschließen soll. Aber dann würde er Franziska verlieren…

London 1772. Von hier aus nimmt der Dreimaster Fair Wind Kurs auf die britische Kolonie Virginia. Unter den wenigen Passagieren ist auch die todkranke Alice Shadwell, die nach langer Zeit in England endlich in ihre Heimat zurückkehren will. Doch sie wird die amerikanische Küste nicht mehr lebend erreichen. Auf dem Sterbebett eröffnet sie ihrer jungen Gesellschafterin und Freundin Ruth ihren letzten Wunsch: Sie soll in ihre Rolle schlüpfen und ihr Erbe, die Tabakplantage Hickory Hill, antreten…


Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte mit viel Spannung und dramatischen Verwicklungen vor dem historischen Hintergrunds Virginias im 18. Jahrhundert, als der amerikanische Unabhängigkeitskrieg ausbrach…

Jonathan Blum kann die Enge seines Elternhauses nicht mehr ertragen. Nach Pogromen in Polen mit seiner jüdischen Familie nach Rostock geflohen, sucht der 16jährige jetzt für sich allein die Freiheit - und schifft sich 1858 auf dem Auswandererschiff Liberty nach Amerika ein. Doch was erwartet ihn dort nicht alles! Die harte Arbeit beim Kohlenhändler, die Wanderschaft mit dem Berufsspieler Quinn stehen nur am Anfang einer unglaublichen Abenteuerreise, die Jonathan unfreiwillig um die ganze Welt führt: z.B. mit den legendären Siedlertrecks durch Amerika, in ein Goldsuchercamp, auf unfreiwilligen Seefahrten bis zu einer abgelegenen Insel in die Südsee…


Doch nach langen Irrfahrten findet der junge Mann schließlich die Freiheit – und sich selbst.

November 1838: an Bord der Hindostan mit Kurs auf die chinesische Hafenstadt Canton segelt der 15jährige Felix dem größten Abenteuer seines Lebens entgegen - und einer fremden Kultur, die ihn für immer prägen wird. Hier triffft er den geistreich zynischen Mister Osborne, der den Chinesen gegen teueres Silber Opiun verkauft und sich dem Jungen als väterlichen Freund anbietet. Fasziniert schließt sich Felix ihm an.


Doch von nun an wird er mehr als einmal unfreiwillig zum Helden, er gerät in Konflikt mit Geheimbünden, Bergbanditen, kaiserlichen Soldaten – und nicht zuletzt mit seinem Gewissen. Denn nach und nach öffnen sich Felix die Augen für die verheerenden Folgen des Opiumhandels und Osbornes kaltblütige Machenschaften. Bei seinem chinesischen Freund Pao und dessen Onkel Liang Sen findet Felix ein neues Zuhause. Mit offenem Herzen taucht er ein in die Kultur dieser Menschen, lernt Cantonesisch, wird einer von ihnen. Aber schon droht neue Gefahr: England hat China den Krieg erklärt und in Canton wächst der Hass auf die fangui, auf weiße Teufel wie Felix.

Die Ereignisse des Opiumkriegs haben Felix von seinen Freunden Pao und Liang Sen getrennt. Um sie wiederzufinden, ist Felix auf die Hilfe des skrupellosen Opiumhändlers Osborne angewiesen. Als Gegenleistung erwartet dieser jedoch, dass Felix ihn nach Australien begleitet und sich an seinen üblen Machenschaften beteiligt. Noch während Felix mit seinen Freunden auf einem Kulischiff zum fünften Kontinent segelt, kommt es zu einem heftigen Streit, bei dem sich Felix endgültig von Osborne lossagt. In der Gluthitze von Ballarat will er nun als Goldgräber sein Glück suchen, während Pao und Liang Sen ihren bereits in Canton geschlossenen Kontrakt als Kulis erfüllen. Doch um sich seinen tückischen Einfluss auf Felix zu erhalten, schreckt Osborne nicht davor zurück, Felix einen Mord anzuhängen, den er selbst begangen hat.


Felix bleibt nur eine Chance – Flucht durch die Wildnis des australischen Buschs. Osbornes Macht aber ist ungebrochen: Felix wird verhaftet. Im Gefängnis von Mortlake ringt er im Angesicht des Todes um die Wahrheit.

Oktober 1705: Wer ist der Mann, den Johanna in den Gassen Kölns vor seinen zwielichtigen Verfolgern gerettet hat? Er nennt sich Kopernikus Quint, besitzt einen Lederbeutel voller Golddukaten und eine Reisetasche mit geheimnisvollen Büchern und Glasbehältern – ist er etwa Magier und Schwarzkünstler oder gar ein Goldmacher? Und welche Rolle spielt der entstellte, einäugige Freiherr Benedikt von Rickenbach? Johanna versteckt den schwer verwundeten Fremden im düsteren Narrenhaus ihres skrupellosen Stiefvaters – und bringt ihn damit in neue Gefahr… An der Seite von Kopernikus Quint, der sie in das geheime und gefährliche Wissen der Alchimie einweiht, wird Johanna erfahren, daß das edle Metall Gold in den Menschen höchst unedle Absichten weckt. Und sie wird die beklemmende Welt ihres Stiefvaters verlassen, um im fernen Dresden der Entdeckung jenes Stoffes beizuwohnen, der noch heute als „weißes Gold“ bekannt und begehrt ist.

Der Autor, als Kind in Ost-Berlin aufgewachsen und selbst mit seiner Familie 1960 in den Westen geflohen, zeichnet an Hand der Lebensläufe von Richard Brüggemann und seinem Vetter Bruno Brüggemann ein bewegendes Bild deutsch-deutscher Vergangenheit: die Gründerjahre der Bundesrepublik, der Mauerbau, die Unterdrückung durch die Stasi, aber auch die unfreiwillige Komik, die das kommunistische System der Deutschen Demokratischen Republik an allen Ecken und Ende des Alltags hervorrief. Das Schicksal der Familie Brüggemann in Ost und West als anschaulicher, spannender und lebensnaher Rückblick auf die jüngste deutsche Geschichte!

An Bord bei professionellen Schatztauchern in der Karibik, auf der Suche nach dem Millionenschatz der spanischen Galeone ATOCHA, bei der Durchquerung der gewaltigen Sumpf- und Mangrovenwildnis der Everglades mit dem Kanu oder bei der gefährlichen Goldsuche hoch in den Bergen der Sierra Nevada: Rainer M. Schröder hat die Reiseschreibmaschine immer im Gepäck.


In diesem Buch erzählt der erfolgreiche Autor seine wahren Abenteuer. Mit wenig Geld in der Kasse, dafür mit einem unbegrenzten Vorrat an Abenteuerlust und Optmismus bereiste er die Kontinente dieser Welt, immer auf der Suche nach packenden Geschichten, aus deren Stoffen auch seine Romane gewoben sind.

Band I der Saga


Europa um 1830. Es ist die Zeit der Restauration und der Geheimbünde, von aufregenden Erfindungen und abenteuerlichen Entdeckungsreisen. Tobias Heller, Sohn eines Expeditionsleiters und Ägypten-Forschers, besitzt eine Ebenholzstock mit einem Silberknauf in Form eines Falkenkopfes, der ein Geheimnis birgt. Dieser Knauf ist der Auslöser turbulenter Ereignisse, die Tobias und seine Freunde, der Beduine Sadik Talib und die Landfahrerin Jana, durch ganz Europa führen.


Im ersten Band der vier ‘Falken’-Romane zieht sich das Netz um den Geheimbund, dem Tobias’ Onkel angehört, gefährlich zusammen. Graf von Zeppenfeld stellt sich als heimtückischer Intrigant heraus, der den Stock mit dem Falkenkopf um jeden Preis in seine Gewalt bringen will. Mit einer nächtlichen Flucht im Ballon von Gut Falkenhof beginnt die Jagd nach dem Schatz der Pharaonen.

Band II der Saga


Im zweiten Band der vier ‘Falken’-Romane geht die Jagd nach dem Ebenholzstock mit dem silbernen Falkenkopf weiter, den Tobias von seinem Vater geschenkt bekam. Graf Zeppenfeld möchte den Stock mit Gewalt an sich bringen, doch Tobias und seine Freunde Sadik und Jana können ihren Verfolgern entkommen. Ihr Ziel heißt Paris. Dort geraten sie in die Wirren der Juli-Revolution. Sie ziehen weiter nach England…

Band III der Saga


Auf der Flucht von Graf Zeppenfeld sind die drei Freunde Tobias, Sadik und Jana inzwischen nach England gekommen. Eine waghalsige Fahrt über den Ärmelkanal liegt hinter ihnen, doch die Suche nach dem Geheimnis des ‘Tals des Falken’ geht weiter. Der Landsitz von Lord Burlington, Mullberry Hall, könnte die letzte Station für die Freunde auf dem Weg nach Ägypten sein. Wenn sie doch nur wüssten, was es mit dem Gebetsteppich auf sich hat, der sich im Besitz des Lords befindet!

Band IV der Saga


Im letzten der vier ‘Falken’ Romane setzen Tobias und seine Gefährten Sadik und Jana ihre Suche nach dem Tal des Falken in Ägypten fort. Von Cairo aus führt sie ihr Weg den Nil hinauf in die Wüste. Was erwartet sie in dem sagenumwobenen Tal? Wertvolle Pharaonenschätze? Oder jagen sie vielleicht nur einem Hirngespinnst nach? Der verbrecherische Graf Armin von Zeppenfeld, der sie bereits durch ganz Europa hetzte, ist ihnen immer noch dicht auf den Fersen. Nach einem fürchterlichen Sandsturm kommt es zur letzten Konfrontation.

„Unermeßliche Goldlager in Kalifornien entdeckt!“ Diese sensationelle Nachricht tickern die Telegraphen im Februar des Jahres 1848 in die Welt hinaus.


Die fruchtbaren, nur von Indianern bewohnten Täler Kaliforniens hatte Johann August Sutter in harter Arbeit in eine blühende Kolonie verwandelt. Nun wird sein Lebenswerk zerstört. Zehntausende strömen raubend und plündernd ins Sacramento-Tal: Arbeiter, Soldaten, Diebe, Kartenhaie, Mörder und Abenteurer. Sie alle werden vom Goldfieber gepackt. Und jeder träumt davon, innerhalb kürzester Zeit als reicher Mann in die Heimat zurückzukehren...


In einer abenteuerlich spannenden und sorgfältig recherchierten Erzählung schildert RMS die dramatische Geschichte des amerikanischen Goldrausches in der Mitte des 19. Jahrhunderts und die Lebensgeschichte des legendären Johann August Sutter.

London, 1701. Der einst angesehene Captain William Kidd und sein Steuermann Darby Mullins erwarten im berüchtigten Gefängnis Newgate ihre Hinrichtung. Die Anklage lautet auf Piraterie. Wie konnte es so weit kommen? Zwölf Jahre ist es her, daß dem erfolgreichen Kapercaptain Kidd das Angebot gemacht wird, für die englische Krone auf Piratenjagd zu gehen. Zögernd willigt er ein und erhält einen stolzen Dreimaster für seine gefährliche Mission. Doch die Reise steht unter keinem guten Stern…

Der 15jährige David Cooper wird von Piraten aus dem Karibischen Meer gefischt und freundet sich schnell mit Captain Ben Melvin und der Crew der Golden Sea an. Kurz nach Davids Rettung gerät das Freibeuterschiff in einen Sturm und läuft auf Klippen auf. Zahlreiche Freibeuter retten sich auf eine Insel. Sie entdecken in einer Bucht eine verlassene spanische Galeone, nur nicht den Goldschatz, den das Schiff – laut Bordbuch – geladen hatte.

Francis Drake – allein sein Name lässt die Feinde Englands in der zweiten Hälfte des 16.Jahrhunderts erzittern. Angetrieben von persönlichem Ehrgeiz und einem unbändigen Haß auf alles Katholische, überfällt und plündert er die spanischen Kolonien in der Karibik und Mittelamerika. Im Jahr 1577 macht er sich im Auftrag von Königin Elisabeth I. zu einem weiteren Beutezug in die Karibik auf – oft ist der Ausgang der Reise ungewiß. Denn neben den Unwägbarkeiten des Wetters drohen Verrat und politische Intrigen das Unternehmen zum Scheitern zu bringen. Drei Jahre sind Drake und seine Mannschaft unterwegs, bevor ihr Schiff wieder im Hafen von Plymouth einläuft. Hinter ihnen liegt das größte Abenteuer ihrer Zeit – die Umseglung der Welt.

Temudschin wächst nach dem harten Gesetz der Steppe auf. Eines Tages soll er die Nachfolge seines Vaters, der über Männer aus 40000 Zelten herrscht, antreten.


Er ist gerade dreizehn, als sein Vater von feindlichen Tataren vergiftet wird. Der Traum von der Herrschaft scheint ausgeträumt. Nach blutigen Stammesfehden und reichen Beutezügen schließen sich dem jungen Temudschin von allen Seiten Krieger an. Nach einem langen Krieg wird er schließlich zum Khan aller Mongolen ernannt, zum Dschingis Khan.

Dieses Buch ist kein Lexikon und erhebt auch sonst keinen Anspruch auf Vollständigkeit. ‘Entdecker, Forscher, Abenteuer’ ist ein Lesebuch, eine Geschichtensammlung zum Schmökern, die unterhaltsam informieren und Interesse wecken möchte. Absicht ist es, einen ersten Einblick in die abenteuerliche Forschungs- und Entdeckungsgeschichte zu geben, Schlaglichter auf herausragende Gestalten der Weltgeschichte zu werfen sowie ihren Werdegang und die geschichtlichen und sozialen Gegebenheiten ihrer Zeit zu verdeutlichen. Eine Beschränkung auf 33 Wagemutige, wie hier vorgenommen, bedeutet naturgemäß eine sehr subjektive Auswahl. Dass sich in dieser Sammlung keine Frau finden läßt, erklärt sich durch die geschichtliche Tatsache, daß es Frauen in den vergangenen Jahrhunderten verwehrt war zu beweisen, daß auch sie willens und fähig sind, Pionierleistungen zu vollbringen und Entdeckungsgeschichte zu schreiben. Erzählt werden Höhepunkte aus dem Leben von 33 herausragenden Persönlichkeiten der Weltgeschichte: Marco Polo - Ibn Battuta - Christoph Columbus - Francisco Pizzaro - Fernando Magellan - Hernando Cortez - Sir Francis Drake - James Cook - Alexander Freiherr von Humboldt - Friedrich K. Hornemann - Jedediah Smith - David Livingstone - Heinrich Barth - Sir Richard Francis Burton - John Hanning Speke - Gustav Nachtigal - Henry Morton Stanley - George Washington De Long - Otto Lilienthal - Robert Falcon Scott - Roald Amundsen - William Beebe - Auguste Piccard- Umberto Nobile - Richard Evelyn Byrd - Charles Lindberg - Thor Heyerdahl - Sir Edmund Hillary - William R. Anderson - Neil Alden Armstrong.

Werke von Ashley Carrington

"Als der Schaufelraddampfer gegen acht unter dem lauten Tüten seiner Dampfhörner von der Central Pier ablegte, blieb nicht nur Boston hinter Daphne zurück, sondern auch die unbeschwerte Zeit ihrer Jugend. Ihre körperliche Unberührtheit hatte sie im Haus Hatfields bewahren können, doch dafür hatten er und John ihr die Unschuld der Seele geraubt…“


Boston und sein ehrgeiziges Gesellschaftsleben in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunders wechseln als Schauplatz dieses Romans mit den endlosen Wäldern, klaren Flüssen und vereisten Seen Maines, wohin es Daphne Davenport und ihre Familie nach harter Schicksalsprüfung verschlägt. Als Debütantin lagen ihr die Söhne der reichsten Geschäftsleute Bostons zu Füßen, ihre Mutter führte ein glanzvolles Haus, und eine luxuriöse Karosse spiegelte den Wohlstand der Davenports, der Daphne eine sorglose Zukunft in Aussicht stellte.Nicht immer jedoch erfüllen sich die Verheißungen und Träume der Jugend. In einer Provinzstadt am Kennebec River, wo ihre Mutter und ihre Schwester vergangenen Tagen nachtrauern, findet Daphne neue Freunde und neue Aufgaben, aber die Vergangenheit mit ihren dunklen Schatten fordert spät und unerbittlich ihren Tribut…

„Die Herren der Küste“ nennt man die mächtigen Glenvilles, die sich am Ende des 19. Jahrhunderts in San Francisco ein mächtiges Schiffsimperium aufgebaut haben. Wenn es um die Wahrung der vermeintlichen Familieninteressen geht, schrecken diese „Herren“ auch vor massiven Repressalien nicht zurück. Dies bekommt Kate O’Hara, die als junge Krankenschwester in London einen der Glenville-Erben kennen- und liebenlernt, am eigenen Leib zu spüren. Doch die Glenvilles unterschätzen Kates Energie, Entschlossenheit – und Rachedurst. Schritt für Schritt erklimmt sie die Leiter des wirtschaftlichen Aufstiegs, um der Familie als ebenbürtige Gegnerin entgegenzutreten…

Vor dem Hintergrund des Ölbooms in Texas und Oklahoma, wo in den ersten Jahrzehnten des Jahrhunderts phantastische Gewinne gemacht und die Fundamente zu gewaltigen Wirtschaftsimperien gelegt wurden, erleben wir den Aufstieg und Fall von Henry Maynards: Als Gelegenheitsarbeiter und Latrinenansteher verdient sich der jungendliche Eisenbahntramp in den wilden Boomtowns sein erstes Geld. Zum mächtigen Ölbaron aufgestiegen, lockt ihn eine neue Herausforderung, und er errichtet an den Küsten Floridas ein Hotelimperium. Die Verwirklichung des großen amerikanischen Traumes scheint ihm in den roaring twenties geglückt. Doch der verheerende Hurrikan von 1935 versetzt seinem von riskanten Investitionen und dynastischen Intrigen angeschlagenen Unternehmen den Todesstoß. Dabei waren die Machtkämpfe innerhalb der Familie im Grunde vorprogrammiert, als Henry nicht der Stimme seines Herzens folgte und seine Jugendliebe, die aus einfachsten Verhältnissen stammende Mulattin Sally heiratete, sondern aus brennendem Ehrgeiz Leona, die bildhübsche Tochter eines New Yorker Wirtschaftsmagnaten.

Auch als erfolgreiche Schriftstellerin bleibt Emily Forester der Heimat ihrer Kindheit und Jugend treu: Prince Edward Island im St.-Lorenz-Strom. Als Zehnjährige bekam sie ihr erstes Tagebuch geschenkt, das zum Grundstein ihrer Laufbahn werden sollte, und hier verbrachte sie die unbeschwerte Schulzeit mit ihrer besten Freundin Caroline. Doch auch die Schattenseiten des Lebens lernte Emily auf der Insel im blauen Strom kennen: das schwierige Verhältnis zu ihrer unglücklichen Schwester und das bedrückende Ende ihrer ersten großen Liebe. Längst lebt Emily in leidenschaftsloser Ehe mit einem Geistlichen fernab des Stroms. Als Mutter zweier Kinder schreibt sie ihren ersten Roman, doch der puritanische Reverend übergibt das Manuskript den Flammen. Da begegnet sie bei einem Besuch auf der Insel nach zehn Jahren ihrer Jugendliebe wieder…

Nicht nur für die vom Leben enttäuschte Eleanore Mayfield, sondern auch für ihre zwölfjährige Tochter Moira ist es ein Moment der Demütigung, als sie an einem glühendheißen Sommertag des Jahres 1908 auf einem schmutzigen Raddampfer in River Bend eintreffen, einer verschlafenen Flusssiedlung im australischen Hinterland: Nur widerwillig sind Eleanors Schwester, die selbstgerechte Josepha, und deren Mann, der Krämer des Ortes, bereit, Mutter und Tochter nach Jahren der Entbehrung und gesellschaftlichen Ächtung bei sich aufzunehmen. Moira, die von Natur aus ein lebensprühendes und fröhliches Mädchen mit künstlerischen Anlagen ist, leidet sehr unter der bedrückend-strengen Stimmung im Haus der Tante. Doch sie findet schon bald Trost - in der Malerei und draußen im Buschland unter der mächtigen Krone eines Jacarandabaums, dem sie fortan all ihren Kummer und all ihre Sehnsüchte anvertraut… Ein Leben lang zieht es Moira immer wieder zurück zum Jacarandabaum, wo einst mit einer Schachtel Malstifte und einem scheuen Kuß von dem schüchternen Adrian Flynn so vieles begann… Am schönsten war es für Moira, wenn sie mit Adrian unter dem Jacarandabaum saß und mit ihm über tausend kleine wie große Dinge reden konnte - oder wenn sie bei Mondschein zum Ufer des Murray hinuntergingen, um dort die vorbeiziehenden Flussboote zu beobachten…

Australien 1913: Lena Seewald kämpft nach dem Tod ihrer Eltern um ihr Zuhause, das heruntergewirtschaftete Weingut Maralinga im Barossa-Tal, das von überwiegend deutschen Einwanderern besiedeln wurde. Ihre drei kleinen Geschwister brauchen Zuwendung, die Reben stehen schlecht und die reichen Finnegans drängen zum Verkauf. Eine Prüfung Gottes? Lena, dem Klosterleben geweiht und vorerst von ihrem Orden nur beurlaubt, muß handeln. Der Alltag ist hart, aber Lena hält Weingut und Familie zusammen. Patrick Finnegan verwirrt sie, und Burkhardt, der junge Witwer, rührt ihr Herz. Und doch will Lena zurück ins Kloster. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges werden die deutschstämmigen Seewalds mit vielen Tausend anderen, die deutsche Namen tragen, zu feindlichen Ausländern erklärt – Maralinga ist abermals gefährdet...

Das Klicken aufs Buchcover führt zur Bestellmöglichkeit.

Texte und Bilder © 2020 by Rainer M. Schröder. Reproduktion nur mit Genehmigung. Angaben und externe Links ohne Gewähr. Datenschutz/Impressum

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung für Details.