Maralinga


Australien 1913: Lena Seewald kämpft nach dem Tod ihrer Eltern um ihr Zuhause, das heruntergewirtschaftete Weingut Maralinga im Barossa-Tal, das von überwiegend deutschen Einwanderern besiedeln wurde. Ihre drei kleinen Geschwister brauchen Zuwendung, die Reben stehen schlecht und die reichen Finnegans drängen zum Verkauf. Eine Prüfung Gottes? Lena, dem Klosterleben geweiht und vorerst von ihrem Orden nur beurlaubt, muß handeln.

Der Alltag ist hart, aber Lena hält Weingut und Familie zusammen. Patrick Finnegan verwirrt sie, und Burkhardt, der junge Witwer, rührt ihr Herz. Und doch will Lena zurück ins Kloster. Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges werden die deutschstämmigen Seewalds mit vielen Tausend anderen, die deutsche Namen tragen, zu feindlichen Ausländern erklärt – Maralinga ist abermals gefährdet...

Mit Spannung, Einfühlungsvermögen und großer Wärme setzt Ashley Carrington ein ungewöhnliches Frauenschicksal kraftvoll und lebendig in Szene.

Maralinga, Droemer Knaur Verlag, München 2000
DM/SFr.: 39,80/37,00
ISBN: 3-426-19413-9
Umfang: 400 Seiten
Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag