2012

Liberty 9 — Sicherheitszone

Liberty 9

Liberty 9 — Sicherheitszone
Die Zukunft hat schon begonnen

Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher.


Liberty 9-PressemappeLesen Sie die Liberty 9-Pressemappe
Sie benötigen den kostenfreien Adobe Reader, um die Leseprobe anzuzeigen. Sie können ihn hier herunterladen.




Die Abby Lynn-Serie — jetzt als Taschenbuch

Die erfolgreiche Abby Lynn-Serie in neuer Taschenbuch-Aufmachung
erhältlich ab November 2012



Band 1Abby Lynn — Verbannt ans Ende der Welt
Band 2 Abby Lynn — Verschollen in der Wildnis
Band 3Abby Lynn — Verraten und verfolgt
Band 4Abby Lynn — Verborgen im Niemandsland

Rainer M. Schröder jetzt auch auf Facebook.com

Rainer M. Schröder ist jetzt auch auf Facebook.com zu finden.

Facebook.com

Hier finden Sie ihn: facebook.com/rainer.m.schroder

Die Farben von Florenz: Pater Angelicos erster Fall

Die Farben von Florenz
Die Farben von Florenz – Pater Angelicos erster Fall
Der Auftakt zu einer Trilogie farbenprächtiger und actionreicher Kriminalromane aus dem Florenz der Renaissance
Von einem der erfolgreichsten deutschen Autoren historischer Romane — Gesamtauflage 6 Millionen!


1489 im Florenz der Medici. Seit Wochen bangt der angesehene Freskenmaler Pater Angelico um eine Lieferung Lapislazuli, die er zur Herstellung der kostbaren Farbe Ultramarin benötigt. Doch dann findet der junge Dominikaner seinen säumigen Lieferanten erhängt auf. Selbstmord? Das kann und darf nicht sein, denn ohne einen Schuldigen wird Angelico nie das von Lorenzo de’ Medici geliehene Gold zurückerstatten können! Mit Scharfsinn und florentinischem Witz, unterstützt von seinem naiven Novizen Pietro, beginnt er zu ermitteln, verliebt sich höchst unerwartet — und schwebt kurz darauf in Todesgefahr …